Bembereke

Mai 7, 2022

Kandi Mädcheninternat

Ein Mädcheninternat wurde auch auf einen Antrag des lokalen Pastors gebaut. Aktuell kümmert sich dieser und seine Ehefrau mit viel Herzblut um die jungen Studentinnen. Sie haben auch viele Knaben im Areal untergebracht, welche über lange Zeit in sehr sehr einfachen Verhältnissen wohnen mussten, um in die Oberstufe zur Schule gehen zu können.
Mai 7, 2022

Nikki Mädcheninternat

Das Mädcheninternat wurde auf Wunsch von der Bevölkerung gebaut. Das Gebäude liegt etwas entfernt von einer Familie, welche es betreuen könnte. Aktuell wird von der Faaba eine über 20-jährige Studentin entlöhnt für die Betreuung der jüngeren Studentinnen. Im Jahr 2020 wurde endlich eine Mauer rings um das Gelände gebaut, was den Bewohnerinnen Sicherheit gibt.
Mai 7, 2022

Ségbana Mädcheninternat

Dieses Mädcheninternat wurde als erstes von mehreren Internaten gebaut auf die Initiative des lokalen Pastors. Er hat die Not der Eltern gesehen, die nicht wissen, wie ihre Kinder unterbringen, welche für die Oberstufe in ein entferntes grösseres Dorf gehen müssen.
Januar 6, 2020

«Mission 01» ein Erfolg

Das Faaba-Team bestehend aus Dr. Pia Zurmühle, Dr. Barbara Reut Schatzmann und Daniel Kora ist nach intensiven drei Wochen in Bénin in die Schweiz zurückgekehrt. Im Dezember-Rundbrief berichten wir über den Einsatz im Spital Bembereke.